Zum 1. April

Der 1. April gilt in fast allen Ländern Europas und sogar in Amerika, Australien, Südafrika und Indien als "Narrentag".

Erfinder/Entdecker: Wer den Aprilscherz erfunden bzw. entdeckt hat, ist nicht bekannt.

Mögliche Ursprünge sind:

Verbreitung der Redewendungen: Das oft trügerische, wetterwendische Wetter kann den Brauch nicht erklären, da es den 1. April auch in südlichen Ländern gibt, die im April konstant schönes Wetter kennen. Die Bauernregel "April's Lachen verdirbt des Landmanns Sachen" deutet aber darauf hin, dass man schon früh das "Lachen" mit dem "April" verbunden hat.

Eine Erklärung könnte sich auch aus dem Monatsnamen April ergeben:

"In den April schicken" heißt, jemandem unsinnige Aufträge erteilen, die z. T. gar nicht zu erfüllen sind, aber glaubhaft klingen, z. B.: Oder man sagt: Oder man schreibt: Weitere Bräuche: Wird jemand hereingelegt, muss er noch den Spott ertragen: „Aprülnoar, bleibst a Noar, bis afs Joar.“ Je nach Landschaft erhält der Betroffene folgende Titel: Oder man ruft nach dem der Streich gelungen ist, einfach nur "April! April!"

Weitere Reimsprüchlein und anderes Hintersinniges:

Der 1. April in aller Welt: Der 1. April als Unglückstag: Wohl vom  1. April ausgehend wurden der Brauch solcher Scherze in manchen Regionen auch auf andere besondere Tage übertragen.

Gedichte und Geschichten zum 1. April

Karl Stieler (1842-1885): Der erst April

Drent bei der Herrschaft auf´m G´schloß
Da hab´n s´a Bräuhaus baut wie groß!
Dös Bräuhaus sollt jetzt eing´weicht wer´n,
Und da san eing´lad´n alle Herrn.
Da gibt´s an extrig´s Bier, wohl g´wiß
Dös beste, dös no braut wor´n is!
Koa selles Bier gibt´s ninderscht net,
Denn von dem Bier wird üb´rall g´redt.
Und auf den Tag, da freu´n si´viel,
A Sunta´ ist, der erst´ April.

"Ja", sagt der Schloßherr, "wenn i´s sag,
Dös ist halt do´ der beste Tag,
Denn wenn am End mei Bier recht schlecht is,
Es kunnt ja sein, daß´s niemand recht is,
Na´ sag i bloß: Was wollts von mir?
Was glaubts denn von dem guaten Bier?
Ees merkt´s ja gar nit, was i will,
I will enk - schicken in April!"

Is´s guat: no ja, na´ geht´s a so;
Is´s schlecht: na´ is an Ausred do.

Internet-Quellen: