Biographie

Lebensdaten:


Bildungsgang:
  • 1974-1979: Hertzhaimer-Gymnasium (damals neusprachlich) in Trostberg
  • 1988 Abitur
  • 1988-1994 Studium der Katholischen Theologie und Politikwissenschaft, vor allem an der Katholischen Universität Eichstätt und ein Jahr an der Julius Maximilians-Universität Würzburg
  • 1993 Abschluß des M.A. in Politikwissenschaft; 
  • 1994 Abschluß des Diploms in Katholischer Theologie; 
  • 1994-dato: Promotion zum Dr. phil. in Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt
  • September 1998-August 2000: Religionslehreranwärter im Kirchendienst (Grundschule Parsdorf, Volksschule Forstern, Kuratie Neufarn, Religionspädagogisches Seminar).
  • Juli 2000: Abschluss der Dienstprüfung
  • September 2000-September 2003 (bis September 2005 beurlaubt): Religionslehrer im Kirchendienst (Grundschule Parsdorf, Volksschule Forstern (bis Juli 2001), Grund- und Teilhauptschule Finsing (ab September 2001), Gemeindestunden in der Kuratie Neufarn
  • Oktober 2003-8. September 2004: Aspirantat bei den Salesianern Don Boscos in Benediktbeuern, davon ab Mitte Juli zum Italienisch-Sprachkurs am Colle Don Bosco
  • 8. September 2004 - 8. September 2005: Noviziat in Pinerolo
  • 8. September 2005 - dato: Salesianer Don Boscos
  • 8. September 2005 - Ende Januar 2007 tätig in der Niederlassung Benediktbeuern (Mitarbeit im Aktionszentrum und Fertigstellung der Dissertation)
  • Ende Januar 2007 - Mitte September 2008: tätig in der Niederlassung Jünkerath (Bildungsreferent in der Jugendbildungsstätte Don Bosco und Fertigstellung der Dissertation)
  • und Fertigstellung der Dissertation)
  • Anfang September 2008 - dato: tätig in der Niederlassung Ensdorf (Bildungsreferent im Haus der Begegnung und Fertigstellung der Dissertation)

Praxiserfahrungen:
  • 1988-1994: Mitglied im Interessenten- und 1994-2005 im Bewerberkreis für Pastoralassistenten und -assistentinnen in der Erzdiözese München-Freising. Bis zur Aufnahme in den Bewerberkreis waren folgende Praktika notwendig: 
    • Sozialpraktikum (ca. 6-wöchig, Evang. Altenheim, Traunstein) 
    • Jugendpraktikum (ca. 6-wöchig, Don Bosco Haus, Wien
    • Schulpraktikum (semesterbegleitend) in der Diözese Eichstätt (Religionsunterricht)
    • Gemeindepraktikum (ca. 6-wöchig, Pfarrei Gilching) 
    • Praxisnahe Kurse und Veranstaltungen in Homiletik, Christlicher Kunst und persönlicher Spiritualität 
  • Praktikum im Bildungswerk der Hanns-Seidel-Stiftung (6-wöchig) 
  • In begrenztem Umfang Referententätigkeit für kirchliche Bildungswerke und Verbände im Raum der Erzdiözese München und Freising und für das Förderungs- und das Bildungswerk der Hanns-Seidel-Stiftung.
  • Umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeiten in verschiedenen Organisationen und Vereinen, hochschulpolitische Aktivitäten (siehe unten)
  • Erfahrungen in der Erarbeitung und Pflege von Internet-Angeboten (Grundschule Parsdorf, Kuratie Neufarn) sowie Angebot eigener Seiten zu den Bereichen Christliche Gesellschaftslehre, Politikwissenschaft , weiteren Schwerpunktthemen  und ehrenamtlichen Aktivitäten (siehe "Erfolgsbilanz": Verknüpfungen zu meinen Seiten) 

Sonstige Aktivitäten:
Wissenschaftliche Bibliographie:
  • Magister- und Diplomarbeit: 
    • Der lange Weg zur Toleranz. Die Diskussion über Religionsfreiheit im politischen Denken im England des 17. Jahrhunderts, Magisterarbeit, Eichstätt 1992 (unveröffentlicht)
    • Das Weltordnungsproblem `Flucht und Migration´ aus der Perspektive Christlicher Gesellschaftslehre, Diplomarbeit Eichstätt 1993 (unveröffentlicht)
  • Aufsätze: 
    • Die "neuen Leitlinien für die Jugendarbeit" der Erzdiözese München-Freising, in: Klerusblatt, 1993;
    • Personsein im freiheitlichen Verfassungsstaat. Zu Person und Werk Bernhard Sutors, in: Sozialethik und Politische Bildung. Festschrift für Bernhard Sutor zum 65. Geburtstag, hrsg. von Karl Graf Ballestrem u.a. unter Mitarbeit von Helmut Zenz und Werner Schön, Paderborn 1995, S. 467-479;
    • Multikulturelle Gesellschaft? Überlegungen aus der Perspektive politischer Ethik und Bildung, in: Politische Studien, 1995;
    • "Jenseits Katholischer Soziallehre", in: Neue Ordnung, Heft 3/Juni 1996, S.180-191;
    • Christliche Weltanschauung und Politik im Werk von Hanns Seidel, in: Politische Studien, H. 355, 1997, S. 96-109
    • Christlicher Glaube und politische Zukunftsperspektiven. Anmerkungen zu einer Tagung in Eichstätt, in: Banziana 2/1997, S. 31-32.
    • Zivilreligion. Fachdidaktische Überlegungen und Unterrichtsbausteine für die Grund- und Hauptschule, in: Informationen für Religionslehrerinnen und Religionslehrer 4/2000, Gelbe Seiten, S. I-XII. - Online (allerdings ohne Schaubilder)
    • Freiheit - Verantwortung - Wahrheit. Tagung und Ausstellung zu Karl Popper (1902 bis 1994) - 10 Jahre Ehrendoktor der Katholischen Universität, in: Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt, Nr. 20/20.5.2001, Kalenderblatt, S. 12
    • (Bearb.): Sir Karl R. Popper (1902-1994). Die Texte zur Ausstellung der Universitätsbibliothek Eichstätt, Ausstellungsheft 2001
    • (Bearb.): Bibliographie der Primärliteratur, in: Kiesewetter, Hubert: Karl Popper - Leben und Werk, Eichstätt : Eigenverl., 2001
    • /Kiesewetter, Hubert (Hrsg.): Karl Poppers Beiträge zur Ethik, Tübingen 2002; darin:
    • Karl Popper und die Katholische Sozialethik. Probleme der Rezeption und künftige Impulse, S. 151-175
    • mehrere Diskussionsbeiträge
    • "Wahrheit" und "Gewissen" in der "offenen Gesellschaft". Eine Verhältnisbestimmung mit Karl Popper - Vortrag auf der Karl-Popper-Tagung in Wien (nur online, vgl. abstract)
    • Politische Theologie des „Menschlich-Unerlässlichen im Neuen“ Ein Querschnitt entlang einiger Jubiläen Romano Guardinis (nur online, 2005)
    • zahlreiche biographisch-bibliographische Internet-Veröffentlichungen zu Persönlichkeiten aus Religion, Politik und Kultur (siehe unten)
    • zahlreiche Internet-Stellungnahmen zu Themen der Christlichen Gesellschaftslehre und christlichen Weltanschauung (siehe unten)
  • Rezensionen: 

Dissertationsvorhaben:
  • Thema: "'Katholische Demokratie'. Romano Guardinis Gegensatzlehre als politisch-philosophischer und -theologischer Beitrag zu einem polaren Demokratieverständnis" 
    • Bio-bibliographische Annäherung an Guardinis Politik-, Staats-, und Demokratieverständnis
    • Entwicklung einer "polaren", "gegensätzlichen", "katholischen" Demokratietheorie
      • Die Gegensatzreihe
        • Personale und institutionelle Demokratie
        • Plurale und integrale Demokratie
      • Das Gegensatzkreuz: 
        • nationale/partikulare Demokratie
        • universale/kosmopolitische Demokratie
        • soziale/kollektive Demokratie
        • liberale/individuale Demokratie
      • Ablehnung jeglicher Extremisierung und Synthetisierung
        • Personalismus und Institutionalismus
        • Pluralismus und Intergralismus
        • Nationalismus und Partikularismus
        • Universalismus und Kosmopolitismus
        • Sozialismus und Kollektivismus
        • Liberalismus und Individualismus
    • Beispiele der Explikation (von der Gablentz, Hättich, Sutor, Göldner, u.a.)
  • Es handelt sich dabei um den ersten, vor allem propädeutischen Teil meines Forschungsprojekts: "`Wahre Demokratie´ oder `Zivilisation der Liebe´? Politische Theologien und ihr Verhältnis zur pluralen Demokratie. 20. Jahrhundert - deutschsprachiger Raum - katholischer Bereich" - Inhalte:
    • Begriffsklärungen und -unterscheidungen
    • "Alte" versus "neue" Politische Theologie?
    • Wissenschaftstheoretische Probleme: Kritischer Rationalismus - Kritische Theorie - Praktische Philosophie
    • Demokratietheoretische Überlegungen im Anschluß an Guardinis Gegensatzlehre: "Polare", "gegensätzliche", "katholische" Demokratie als: "nationale/partikulare", "universale/kosmopolitische", "liberale/individuale" und "soziale/kollektive" Demokratie (siehe oben)
    • Entwicklung einer Typologie "Politischer Theologien"
    • Vergleich der vier unterschiedlichen Haupttypen "Politischer Theologie"
    • Demokratietheoretische Defizite bisheriger Politischer Theologien
    • "Zivilisation der Liebe" statt "wahrer Demokratie"
  • Voraussichtlicher Abschluß:  2009

Schwerpunkte der Auseinandersetzung:

Christliche Gesellschaftslehre

Theologie und Spititualität


Politikwissenschaft
    • Idee der Toleranz im England des 17. Jhdts. (Magisterarbeit);
  • Einzelne politische Denker:
  • Totalitarismusdiskussion
  • Polit-Kulte
  • "Neue Linke" und "Neue Rechte"
  • Entwicklung nach 1968

Geschichte und Volkskunde

  • Heimatgeschichte:
    • Adelsgenealogien 8.-12. Jahrhundert mit Bezug zu Altbayern
    • Pfalzen und Pfalzgrafschaft (insb. in Bayern)
    • Ortsnamensforschung (insb. im Chiemgau)
    • Vornamenforschung (insb. zu den Namen "Aribo/Aribert/Ansbert/Aubert", "Wichburg/Wigburg", "Ottokar/Odoaker", "Anskar/Angier", "Tassilo")
    • Geschichte des Chiemgaus und des Isengaues
    • Namensforschung ZENZ (und vieler verwandter Namen, z.B. Zentz, Zens, Zents)
    • Namensforschung OBINGER
    • Heimatgeschichtliche Zusammenstellung zur Kuratie Neufarn
  • Volkskunde:
  • Literatur-, Musik- und Filmgeschichte: