DIE SANT THAKAR SINGH-BEWEGUNG
HOLOSOPHISCHE GESELLSCHAFT DEUTSCHLAND E.V.
Eine kritische Auseinandersetzung mit einer umstrittenen Bewegung
von Helmut Zenz


(Letzte Änderung: 2004)

Verwandte und nahestehende Gruppierungen:

Andere Kirpal-Nachfolge-Organisationen:
"Science of Spirituality" (Sant Darshan Singh/Rajinder Singh), "Forum für universale Religion" (Soami Divyanand) und "Unity of Man" (Dr. Harbhajan Singh) haben religiös gesehen nicht nur die gleichen Wurzeln, sondern auch die gleiche Idee und allgemeine Praxis wie die holosophische Gesellschaft, haben sich bisher aber deutlich von der Person Thakar Singhs und den umstrittenen Praktiken (extreme Kindermeditation etc.) in seinem Umfeld distanziert und werden nach meinem Kenntnisstand zwar ebenfalls von Polizei, Jugendämtern und Weltanschauungsbeauftragten kritisch beobachtet, aber bisher ohne größere Auffälligkeiten. Dennoch ist auch ihnen gegenüber aus christlicher Sicht Vorsicht und Kritik angebracht, vor allem wenn es um das Verwischen von Grenzen zwischen Christentum und Sant Mat und um die notwendige selbstkritische Transparenz dieser Gruppen geht. Der Begriff "Sekte" im umgangsprachlichen Sinn trifft aber auf diese Gruppen meiner Einschätzung nach NICHT zu. Erstens gibt es meines Wissens außerhalb der Guru-Zentriertheit nur begrenzt eine hierarchische Struktur innerhalb der Gruppe. Und bisher ist mir kein Fall bekannt, dass ein derart starker sozialer oder psycho-technischer Druck ausgeübt worden wäre, das man von massiver Manipulation sprechen könnte. Zweitens ist mir bisher kein Fall bekannt, dass "Aussteiger" in stärkerem Maße attackiert und bedroht worden wären. Das auch in diesen Gruppen allerdings ein klarer Guruismus vorherrscht, ist nicht zu übersehen. Dieser erklärt sich jedoch aus der Art und Weise der Initiation und dem Charisma der Gurus, weniger aus der Erzeugung einer manipulativen Atmosphäre. "Love bombing" ist zwar keineswegs unproblematisch, reicht allein aber nicht, um den Sektenvorwurf zu bekräftigen. Verschwiegen werden soll allerdings nicht, dass einige Kritiker der Psychosekten-Szene durchaus auch diese Organisationen als gefährlich und totalitär einstufen. Mir erscheint dies aber nicht eindeutig genug begründet zu sein. Es handelt sich aus meiner Sicht daher um "neue religiöse Bewegungen", die weiterhin kritisch beobachtet werden müssen, aber nicht in einen Topf mit der Holosophischen Gesellschaft Sant Thakar Singhs und seiner Anhänger geworfen werden sollten. Anders verhält es sich bei den meisten der beeinflussten und nahestehenden Gruppierungen (siehe unten). Durch die Vermischung von Sant Mat mit Psycho-Techniken anderer Herkunft entsteht dort oft durchaus eine manipulative Situation, natürlich insbesondere im Umfeld scientologisch-dianetischer oder ähnlicher Methoden.

Sant Darshan Singh Maharaj/Sant Rajinder Singh Ji Maharaj: Sawan Kirpal Ruhani Mission (SKRM)


Soami=Swami Divyanand: Forum für Universale Religion/Forum for Universal Religion
Dr. Harbhajan Singh: Unity of Man

Weitere Gruppen, die sich auf Kirpal Singh berufen:
  • Sant Kirpal Singh Ruhani Satsang=Ruhani Satasang - Divine Science of the Soul (Master Hazur Baba Sawan Singh Ji Maharaj)


  • Beeinflußte oder nahestehende Gruppen:
  • Nachfolgende Gruppen können nicht über einen Kamm geschoren werden. Die Gemeinsamkeit liegt lediglich in der Meditationsform SURAT SHABD- bzw. NADA YOGA. Diesen Gruppen gegenüber, vor allem jedoch gegenüber Eckankar ist besondere Vorsicht geboten.



  • Zurück zum Seitenanfang